From Timber To Tide: Die Geschichte eines Bootsbauers

From Timber To Tide - Bootsbau

Ben Harris lebt im schönen Cornwall an der Südwestspitze Englands und baut traditionelle Segelboote. Vom kleinen Dinghie bis zur 30-Fuß-Yacht – komplett in Handarbeit! Dieses Handwerk und seine große Leidenschaft für Holz hat er als Möbeltischler und bei Jobs im Sägewerke bzw. als Zimmerer entwickelt. Im Jahr 2005 zog es ihn dann nach Cornwall – dem Mekka des Bootsbaus – wo er dieses Handwerk studierte und mittlerweile auch Kurse gibt.

Ich hab mit meinen Kindern auch mal einen Optimist in der „Stitch & Glue“-Bauweise gebaut (einschließlich selbstgenähtem Segel). Das waren satte 4 Monate Arbeit von den ersten Entwurfszeichnungen bis zur Jungfernfahrt. Hat unglaublich viel Spaß gemacht und in diesem Punkt kann ich Ben Harris nur zustimmen: „A wooden sailing boat is perhaps the most glorious instrument the human hand can build.“

From Timber To Tide from Pixillion on Vimeo.

(via blogbuzzter)

Open Ocean Foil Racing in Aarhus (Dänemark)

Open Ocean Foil Racing

Im Hafen von Aarhus (Dänemark) hat ein Brausehersteller aus Österreich 16 Segelteams versammelt, um ein Hydrofoil-Rennen zu veranstalten. Die Hydrofoil-Boote besitzen Tragflügel unter Wasser, die den Bootskörper bei höheren Geschwindigkeiten anheben. Dadurch berührt der Rumpf nicht mehr das Wasser und das Boot „fliegt“ über die Oberfläche. Verdrängung und Reibungswiderstand des Segelbootes werden hierbei deutlich reduziert. Auf diese Weise wurden vom schnellsten Segelboot der Welt, der „Hydroptère“ bereits Geschwindigkeiten von kurzzeitig über 100 km/h erreicht!