Nach Ferrolic nun Rhei: Eine weitere Ferrofluid-Uhr

Rhei Ferrofluid Clock

Damjan Stanković und Marko Pavlović haben gemeinsam die Rhei entwickelt und für ihren Prototyp bereits den Red-Dot-Designpreis erhalten. Der Zeitanzeiger arbeitet mit einer magnetischen Flüssigkeit aus winzigen Eisenpartikeln, die sich durch Magnetfelder beeinflussen lässt. Zusätzlich variiert ein Zufallsgenerator den Algorithmus für die Steuerung der Magnetfelder, sodass die Ziffern jedes Mal anders animiert werden.

(via reddit)

Artikel teilen:Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

Schreibe einen Kommentar