Zauberei: Oberflächenbeschichtung mittels Wassertransferdruck

Was nach einem großartigen Zaubertrick ausschaut nennt sich Wassertransferdruck und dient der Beschichtung von dreidimensionale Oberflächen mit unterschiedlichsten Mustern und Motiven. Der Druck erfolgt hierbei nicht direkt auf das Objekt, sondern ein spezielles Trägermaterial (wasserlöslicher Polyvinylalkohol-Film). Dieser Druckfilm wird auf die Wasseroberfläche eines Tauchbeckens gelegt und mit Aktivator besprüht. Die Trägersubstanz löst sich auf und gibt das vorher aufgedruckte Motiv in flüssiger Form an die Wasseroberfläche ab.

Water Transfer Printing - Hydrographics | hgarts.com

Anschließend werden die zu beschichtenden Teile durch die schwimmende Farbschicht in das Wasserbad getaucht. Der Druck des Wassers presst den Farbfilm gleichmäßig an das Objekt, sodass er haften bleibt. Nach der Trocknung erfolgt noch eine Schutzbeschichtung und … fertig ist der Lack!

(via reddit)

Artikel teilen:Share on Facebook1Tweet about this on TwitterShare on Google+1

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Wassertransferdruck - Mehr als Zauberei | Was is hier eigentlich los

Schreibe einen Kommentar