Superjump

Superjump

„Physics Girl“ Dianna Cowern erklärte auf ihrem Youtube-Kanal die physikalischen Gesetzmäßigkeiten hinter den kleinen Wundern des Alltags. So wird der kleine Golfball Dank des Impuls- und Energiesatzes auf über 8 Meter geschleudert.

Mit dem zugehörigen Rechenweg kommt man auf noch größere Höhen, die in der Praxis aufgrund von Reibung und schrägem Abprall leider nicht erreicht werden. Dafür lässt sich rechnerisch ermitteln, wieviel Bälle nötig wären, um den obersten Ball ins Weltall zu schießen: Bei Fall aus 1 Meter Höhe würden dazu schon 12 Bälle ausreichen.

(via thekidshouldseethis)

Artikel teilen:Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+1

Schreibe einen Kommentar