Makroaufnahmen mit der Canon 600D plus Reverse-Ring-Adapter

MAkroaufnahme Kugelschreiberspitze

Pyanek hat simple Alltagsgegenstände unter die Lupe genommen und daraus ein Video mit fantastischen Makroaufnahmen geschnitten.

Die hierfür genutzte Technik ist fast noch spannender, denn man benötigt keinen teuren Kamerabody mit Makroobjektiv zum Preis eines Kleinwagens. Canons Einsteigermodell EOS 600D mit Kit-Objektiv ist völlig ausreichend. Denn der „Makro-Trick“ basiert auf einem sogenannten Reverse- bzw. Umkehrring und kostet 10 Euro. Mithilfe dieses Adapters lassen sich Objektive verkehrt herum an der Kamera anbringen. Auf diese Weise vergrößert sich der Abbildungsmaßstab gegenüber der Normalstellung und das Motiv wird als Makro abgebildet. So lassen sich fantastische Aufnahmen erstellen, ohne horrende Summen für teure Objektive auszugeben.

Beim Kauf des Revers- bzw. Umkehrrings muss auf die Größe des Filtergewindes geachtet werden, entsprechende Millimeterangaben stehen im Objektivdeckel. Außerdem erzielt man die besten Ergebnisse mit Weitwinkel- und Zoom-Objektiven. Die Schärfe muss jedoch manuell eingestellt werden, dass gleiche gilt für die Blende und Belichtungszeit.

Hier noch ein Tutorial zur Makrofotografie mit Umkehrring.

(via KFMW)

Artikel teilen:Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+1

Schreibe einen Kommentar