Die Geschichte der Typografie in 5 Minuten

ben-barrett-forrest-1

Gutes Design braucht gute Typographie und gute Typographie bedeutet in erster Linie gute Lesbarkeit und ein harmonisches Zusammenspiel von Inhalt und Form. Dies gilt für gedruckte Zeitschriften genauso wie für Texte am Bildschirm. Daher werden diese Zeilen im Browser auch von speziellen Screenfonts dargestellt, die Tricks wie Kantenglättung und Subpixel-Rendering nutzen, um an Schärfe zu gewinnen.

Seit der Erfindung des Buchdrucks durch Johannes Gutenberg vor knapp 600 Jahren hat sich beim Thema Typografie also einiges getan. Diese Entwicklungsgeschichte packt der Illustrator Ben Barrett-Forrest in einen 5-minütigen Animationsfilm. Er zeigt die Herausbildung der unterschiedlichen Druckschriften (Antiqua, Grotesk sowie Displayschriften) bis hin zur heutigen Typografie im Internet. Dafür hat Barrett-Forrest insgesamt 291 Buchstaben ausgeschnitten, 2.454 Fotos geschossen und 140 Stunden hart gearbeitet, um diesen wundervollen Film zu produzieren. Sehenswert!

Artikel teilen:Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+1

Schreibe einen Kommentar